Kölner Leseratten - Das erste Treffen

kein allzu gelungenes Bild, aber immerhin ein Stück Erinnerung
kein allzu gelungenes Bild, aber immerhin ein Stück Erinnerung

Am Mittwoch dem 12.06.2013 hatte die Facebook Gruppe "Kölner Leseratten"

ihr erstes Treffen im Buchladen Neusser Straße (Köln-Nippes).

Die nette Inhaberin hatte uns ein angenehmes Ambiente im hinteren Teil des

Ladens geschaffen. Für 14 anwesende Gruppenmitglieder wurde neben genügend Platz, auch eine Auswahl an kostenlosen Getränken bereitgestellt. 

An dieser Stelle möchte ich mich für dafür recht herzlich bedanken.

Ohne jeden Einzelnen der Anwesenden namentlich zu erwähnen hat mir die

Zusammensetzung der Gruppe gut gefallen. Menschen sind Typen und die unterschiedlichsten Typen sind das Salz in der Suppe.

Ich denke, dass noch viele weitere interessante Personen auf unseren nächsten Treffen dazu kommen.

Diese Typen, auch Leseratten genannt, hatten unterschiedlichste Bücherschätze mitgebracht. Für mich als eher

profanen Krimifan, waren aber auch die gelesenen Passagen aus den Klassikern, wie Tucholsky, so etwas wie

eine Bewusstseinserweiterung. Genau darum geht es nämlich, man kann bei solchen Treffen wundervoll einfach

bisher nicht berücksichtigte Literatur zugetragen bekommen. An dieser Stelle möchte ich auch sehr gerne den

Initiatoren Ni Ta und Alexander für die Organisation des Abends danken.

 

Bei den vorgestellten Büchern handelte sich um folgende Titel:

  • Ulla Hahn - Das verborgene Wort (Surrealistischer Paradiesvogel)
  • Marlen Haushofer - Die Wand (Mara Luka)
  • Carol Hill - Amanda (Daniel Noah)
  • Shaun Tan - Ein neues Land (Daniel Noah)
  • Tuomas Kyrö - Bettler und Hase (Simone Derichsweiler)
  • William Goldman - Die Brautprinzessin (Simone Derichsweiler)
  • Das Paradies liegt auf der Strasse (Finn Soeberg)
  • Boarderlines... (Andreas Brendt)
  • Kurt Tucholsky - Die Aufpasser in: Werke I (NI TA)
  • Rainer Maria Rilke - Briefe an einen jungen Dichter (Tabea Piltz)
  • Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster sprang und verschwand (Leyla)
  • Donna W. Cross - Die Päpstin (Rebecca Hausmann)
  • Kai Meyer - Die Sturmkönige Band 1 Dschinnland (Uwe Ackermann)
  • John Irving - Das Hotel New Hampshire (Alexander Pfahl)
  • Matt Ruff - Ich und die Anderen (Lydia)
  • Nick Hornby - A Long Way Down (Miriam Collas)

 

In der Endabstimmung, für den zweiten Bücherabend, wurde das Buch "a long way down" von Nick Hornby gewählt.

 

Nochmals vielen Dank an ALLE für das angenehme erste Kennenlernen, in der Hoffnung noch viele weitere Abende folgen zu lassen.

 

Euer Uwe - Tarik, der auf dem Teppich ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0