Von Langel nach New Mexico - Artikel in Porz am Montag

Porz am Montag hat einen Artikel über meinen Thriller - Der blaue Stab - in der am 11.07.2015 erscheinenden Ausgabe veröffentlicht.

 

 

 

Autor Uwe Ackermann hat mit "Der blaue Stab" sein erstes Buch veröffentlicht - insgesamt fünf Jahre hat er in seinem Langeler Arbeitszimmer an der Geschichte über ein gut gehütetes Familiengeheimnis geschrieben.


Langel - Die Geschichte beruhe auf wahren Begebenheiten, erklärt Uwe Ackermann. Mit „Der blaue Stab" hat der Langeler Autor nun sein erstes Buch vorgelegt. Darin geht es um eine Familiengeschichte, die er mit historischen Ereignissen im amerikanischen Atomwaffentestgelände in New Mexico verquickt hat. Und um einen lange verschollenen und sehr begehrten blauen Stab.
„Mein Buch ist eigentlich ein Abenteuer-Roman", so Ackermann. Thriller stehe auf dem Buchdeckel, weil einige Charaktere im Laufe der Geschichte auf der Strecke bleiben, verrät er.

 

Insgesamt fünf Jahre haben das Recherchieren und Schreiben insgesamt verschlungen. Zwischendurch habe er pausiert, Inhalte überdacht und am roten Faden gearbeitet, erklärt Ackermann.
„Meinen Einstieg hatte ich über das Tagebuchschreiben", erinnert sich Ackermann. Hauptberuflich arbeitet der in Gremberg-Humboldt geborene Autor im kaufmännischen Bereich. Seit 1996 wohnt er in Langel. Seit etwa zehn Jahren kümmert er sich verstärkt um das Schreiben. Zunächst nur mit Kurzgeschichten.
„Eine Kollegin hat mich wieder dazu gebracht", erzählt Uwe Ackermann. „Ich schreibe immer nur wenn ich Lust habe. Wenn ich aber einmal anfange, kann ich meist nicht mehr aufhören." Am 15. Juni offiziell veröffentlicht, hat Ackermann sein 340 Seiten starkes Erstlingswerk nun bei einem kleinen Verlag verlegen lassen. Erhältlich ist es so direkt dort, aber auch bei allen gängigen Händlern. Und das sowohl in gedruckter als auch im E-Book-Format, so Uwe Ackermann.
Inzwischen hat er auch bereits erste Rückmeldungen erhalten. So hätten ihn Menschen kontaktiert, die sein Buch vor Ort in New Mexico gelesen haben, verrät der Autor. Dort hielten sich einige deutsche Familien auf, so Ackermann, da in der Region aktuell weiter Militärpiloten ausgebildet werden.
Informationen zu Uwe Ackermanns Buch „Der blaue Stab" sind im Internet unter www.uwe-ackermann.de zu finden. (Lars Göllnitz)

 

Den kompletten Artikel findet man in der Rubrik "Lokales" unter folgendem Link:

Von Langel nach New Mexico

Kommentar schreiben

Kommentare: 0